Jetzt Anfragen

Sendenleeren

Problemstoffe im Wasser

Geschmack/Geruch – Das Problem

„Das kommt mir nicht ins Glas!“ Ist Ihnen auch schon einmal dieser oder ein ähnlicher Gedanke durch den Kopf gegangen? Weil Ihr Leitungswasser fade schmeckt oder gar metallisch? Oder weil es einfach nur unangenehm riecht? Sehr feine Rückstände im Wasser können der Grund hierfür sein.

Schadstoffe – Das Problem

Ihr Wasserversorger garantiert Ihnen höchste Qualitätsstandards für das Wasser, dass Sie nach Hause geliefert bekommen. Dennoch kann es sein, dass durch äußere Einflüsse Fremdstoffe in den Wasserkreislauf gelangen und das Wasser messbar belastet wird – durch Schwermetalle etwa, chemische Reststoffe, Medikamentenrückstände oder andere Stoffe.

Für die meisten dieser Stoffe gilt in Deutschland jeweils ein strenger Grenzwert, für einige allerdings nicht.

Mikroorganismen – Das Problem

In manchen Fällen kann Trinkwasser durch äußere Einflüsse auch kontaminiert werden, durch Keime, Bakterien, Viren und andere Krankheitserreger. Bei besonders sensiblen Personen kann auch die Anforderung an der Trinkwasserhygiene weit über das übliche Maß hinausgehen. Das ist auch der Fall in bestimmten medizinischen Bereichen.